christoph haas architekt dipl. ing. ZT

geboren 1977 in Wien, Studium der Architektur an der TU Wien.  Während des Studium unterschiedlichste Arbeiten an Wettbewerben und kleineren Projekten z.b. für Mark Gilbert und Mona El Kafif. Abschluss des Studiums 2007 mit ReCreating 16 einer fächerübergreifenden Diplomarbeit zwischen Städtebau, Soziologie und Wohnbau.

Direkt danach Architekt bei Behnisch Architekten in Stuttgart, Mitarbeit an mehrern großen Wettbewerben, wie der neue Stadtverwaltung Rom, der Bahnhofcity Wien Südbahnof sowie Projektarchitekt an der Konzerthalle Venstpils. Wichtige Schwerpunkte dieser Arbeit lagen auf der sozialen Dimension der Architektur, das Verhältnis und der Umgang mit der physischen und sozialen Umgebung und eine frühe integration von nachhaltigen Konzepten in den Entwurfsprozess. Dabei vertieft sich ein schon im Studium gewonnenes Interesse für interdisziplinäre Zusammenhänge in der Architektur.

 

Rückkehr nach Wien,  für ein Jahr Architekt bei Moser Architekten mit Detailplanung der Fassade am Royal Palace Hotel Schönbrunn und andere ProjekteDanach Beginn der Arbeit bei  Delugan Meissl Asscoiated Architects. Projektarchitekt am Pflegewohnhaus Donaustadt und parallel an diversen anderen Projekten und Wettbewerben (z.B. Hyundai ADS, Wohnbau Alpenstrasse, Unicampus Krems). Die Arbeit wird prägend vor allem im Drang zu innovativen architektonischen Ansätzen, und der Suche nach einer klaren Formensprache. Gleichzeitig vertieft sich eine intensive Auseinandersetzung mit Material Detail und Fassade. Ab 2014 partielle künstlerische Oberleitung am Geriatriezentrum Donaustadt und Unterstützung der Ausführungsplanung vor Ort bis zur Projektfertigstellung.

2015 Gründung von Haas Archittecture.

© 2020  by haas I architecture