HTBLVA FERLACH

Die neue Erweiterung der Schule versteht sich als offener Kommunikationsraum. Um das zentrale Atrium entwickeln sich die Ausbildungsräume mit dem Festsaal als thematisches Herzstück und Symbol für den Ausbildungsabschluss. Das Gebäude richtet sich zur Hangkante an der Schulgasse aus und eröffnet den Blick über die Umgebung bis ins Drautal hinunter. Die einfache Gebäudekubatur entsteht logisch aus der Orientierung des Bestands und trägt zu einer klaren Außenwirkung des neuen Bauvolumens und des Aubildungsstandortes bei. Durch den Dachaufbau am Bestand werden die Klassenräume der HTBLVA erweitert und das Bauvolumen des Neubaus entlastet. Der Aufbau bleibt in seiner äußeren Gestaltung dem Bestand zugeordnet.

Status

Wettbewerb

Kategorie

Bildung

Leistungsbild

Wettbewerb, ARGE mit X42 Architekten

Mitarbeit: Benajmin Schneider

Ort

Ferlach, Oberösterreich

Konsulenten

Generalkonsulenz Vasko+Partner

© 2020  by haas I architecture